Jazz-Matinée | So. 30.04.17 | 11:00

Black Jass

Hot Jazz der 1920er Jahre

black jassDie Hamburger Jazz-Band Black Jass spielt den Chicago Southside Jazz der 1920er Jahre und New Orleans-Revival.

Für die Mitglieder ist diese Musik die intensivste und ausdruckstärkste Form des alten Jazz.

Black Jass wurde 1992 gegründet und zählt zu den etablierten Bands der Hamburger Jazz-Szene.

Die Gruppe kniet sich in “ihren” Chicago Southside Jazz der 1920er Jahre und New Orleans-Revival wirklich hinein. Denn ihre Mitglieder halten diese Musik für die intensivste und ausdruckstärkste Form des alten Jazz.

Es werden unter anderem Stücke von King Oliver, Johnny Dodds, Clarence Williams und nicht zuletzt von dem jungen Louis Armstrong interpretiert. Zum Repertoire der Band zählen "Isle of Capri", "On Treasure Island", "Memphis Blues" oder "Buddy’s Habits".

Black Jass hat mehrfach erfolgreich am New Orleans Festival in St. Raphael, Südfrankreich, teilgenommen. Seit einigen Jahren tritt die Gruppe regelmäßig beim Schleswig-Holstein Amateur-Jazzfestival auf.

Besondere Highlights in der Bandgeschichte waren Auftritte beim Internationalen Oldtime Jazz Festival in Grünwald bei München, auf Mallorca und in Megève/Frankreich. Auch an allen Hamburger Spielorten ist Black Jass präsent. Die Band hat bisher fünf CDs veröffentlicht.  


Veranstalter: Kulturforum am Hafen - Land in Sicht

So. 30. April 2017 | 11:00 Uhr | Matinée | Eintritt € 10,00

Besucher seit dem Relaunch am 01.07.2014

Heute 217 | Gestern 188 | Woche 1085 | Monat 3121 | Insgesamt 141119