Do. 15.12.16 | 20:00

Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten (Originaltitel: Brooklyn)

(GB/IRE/CAN 2015, 112 Minuten, Regie: John Crowley)

Brooklyn-1Das britisch-irisch-kanadisches Filmdrama des irischen Regisseurs John Crowley basiert auf dem gleichnamigen Roman von Colm Tóibín. Das Drehbuch schrieb Nick Hornby.

Ein Emigrantendrama am Ende unseres Kinojahres, das Schicksal eines „Wirtschaftsflüchtlings“, so würde man sie heute wohl nennen.

Der Film erzählt die Geschichte von Eilis Lacey Saoirse Ronan), einer jungen Irin, die 1952 in die Vereinigten Staaten nach New York emigriert, in der Hoffnung auf ein besseres Leben.

Weiterlesen: Do. 15.12.16 | 20:00 

Este | So. 08.01. - 09.04.17 | 11:00 | Film-Matinée

Filme von Werner Schmidt

„Vergangen - vergessen - vorüber" und "Stadt Land Fluss - unterwegs entlang der Este“        

Estefilme von Werner SchmidtWerner Schmidt filmt seit mehr als 40 Jahren. Der passionierte Hobbyfilmer begann damals mit einer Super8-Kamera und wechselte später zur digitalen Filmtechnik. Seine Filme erhielten mehrere Preise.

Zu seinen Arbeiten zählen Dokumentationen über Unfälle und Feuer als Schulungsmaterial für Einsatzkräfte, Filme über die Unterwasserwelt auf den Malediven und Werbefilme über die Dominikanische Republik für Reiseanbieter.

Weiterlesen: Este | So. 08.01. - 09.04.17 | 11:00 | Film-Matinée

BBK Nds.| So. 08.01.17 | 18:30

Kunst bewegt - ein Roadmovie - 70 Jahre BBK Niedersachsen

(DE 2016, 90 Minuten, Regie: Michael Ewen)

Kunst bewegtEin Spielfilm mit Künstlern aus dem BBK Niedersachsen. Künstler sind anwesend.

Informationen zur Veranstaltung folgen.

http://bbkniedersachsen.de/


Veranstalter: Kulturforum am Hafen e.V. - Land in Sicht, in Zusammenarbeit mit dem Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler für Niedersachsen e.V. (BBK)

So. 08. Januar 2017 | 18:30 Uhr |Eintritt € 5,00

MoKi | Mo. 09.01.17 | 20:00

Montagskino - Filmklassiker

Brot & Tulpen (Originaltitel: Pane e Tulipani)

(IT/CH 2000, 114 Minuten. Regie: Silvio Soldini)

brot und tulpenHinweis:

Wegen des Jahreswechsels ausnahmsweise am 2. Montag(09.01.2017) im Januar.

Für Filmfreunde gibt es im "Montagskino" an jedem ersten Montag im Monat um 20 Uhr ein Wiedersehen mit den großen Stars der Filmgeschichte.

Jeder Filmabend beginnt ab 18:30 Uhr mit einem zwanglosen Zusammensein, bei dem die kulinarischen Genüsse in Form selbst zubereiteter und leckerer Speisen im Vordergrund stehen. 

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Der Preis für das Essen (ohne Getränk) beträgt 15,00 Euro und für den Film 5,00 Euro. Wer Lust hat, seine Kochkünste vorzuführen, kann sich mit guten Ideen im Büro melden.

Weiterlesen: MoKi | Mo. 09.01.17 | 20:00

Do. 12.01.17 | 20:00

Ein Mann namens Ove (Originaltitel: En man som heter Ove)

(SE 2015, 116 Minuten, Regie: Hannes Holm)

Ein Mann namens OveSchwedisches Filmdrama nach dem gleichnamigen Roman von Fredrik Backman. Unter der Regie von Hannes Holm spielen in dieser Tragikömödie Rolf Lassgard und Bahar Pars.

Der Witwer Ove ist in seiner Eigenheimsiedlung das, was man früher den Blockwart nannte: Er fegt immer pünktlich Schnee, er sammelt Kippen auf, er achtet bei Hundebesitzern auf das Einhalten der Gassi-Regeln, vor allem aber will er seine Siedlung in jeder Beziehung „reinhalten“.

Weiterlesen: Do. 12.01.17 | 20:00

Do. 26.01.17 | 20:00

Vor der Morgenröte – Stefan Zweig in Amerika                  (Originaltitel: Vor der Morgenröte)

(DE/FR/AT 2016, 100 Minuten, Regie: Maria Schrader)

Vor der MorgenröteDer Film erzählt die letzten Lebensjahre des dem jüdischen Wiener Großbürgertum entstammenden Schriftstellers Stefan Zweig (gespielt von Josef Harder) von 1936 bis zum gemeinsamen Suizid mit seiner zweiten Ehefrau Lotte im Jahr 1942 anhand von sechs Episoden.

Der verzweifelte jüdische Intellektuelle muss über London und New York ins brasilianische Exil fliehen. Er versucht, dem irrationalen Hass der Nationalsozialisten mit Humanismus zu begegnen. Die Regisseurin Maria Schrader will diesen Konflikt zwischen der eigentlichen Rettung in ein Zweig fremd bleibendes Land und den Verwüstungen in seiner Seele offenlegen.


Veranstalter: KIK - Kommunale Initiative Kino

Do. 26. Januar 2017 | 20:00 Uhr | Eintritt € 5,00

MoKi | Mo. 06.02.17 | 20:00

Montagskino - Filmklassiker

„Der Förster vom Silberwald“ (Originaltitel: Echo der Berge)

AT/DE 1954, 87 Minuten, Regie: Alfons Stummer)

Der Förster vom Silberwald FilmplakatFür Filmfreunde gibt es im "Montagskino" an jedem ersten Montag im Monat um 20 Uhr ein Wiedersehen mit den großen Stars der Filmgeschichte.

Jeder Filmabend beginnt ab 18:30 Uhr mit einem zwanglosen Zusammensein, bei dem die kulinarischen Genüsse in Form selbst zubereiteter und leckerer Speisen im Vordergrund stehen. 

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Der Preis für das Essen (ohne Getränk) beträgt 15,00 Euro und für den Film 5,00 Euro. Wer Lust hat, seine Kochkünste vorzuführen, kann sich mit guten Ideen im Büro melden.

Weiterlesen: MoKi | Mo. 06.02.17 | 20:00

Do. 09.02.17 | 20:00

Wiener-Dog

(US 2016, 88 Minuten, Regie: Todd Solondz)

Wiener DogDer Filmregisseur Todd Solondz ist in der amerikanischen Independent-Szene ein Star. Seine verrückten Filme wie "Happiness" haben Kultstatus.

Jetzt hat Todd Solondz eine neue Komödie mit Julie Delpy, Greta Gerwig und Danny DeVito gedreht: "Wiener Dog". In seinem siebten Spielfilm, einer Tragikomödie in fünf Episoden, zeigt er die Leidensgeschichte des Titelhundes Wiener-Dog.

Weiterlesen: Do. 09.02.17 | 20:00

Do. 23.02.17 | 20:00

Toni Erdmann

(DE/AT 2016, 162 Minuten, Regie: Maren Ade)

Toni ErdmannKomödiantisches Familiendrama der deutschen Regisseurin und Drehbuchautorin Maren Ade.

Wenn man jünger ist, glaubt man, die Herkunft habe keinerlei Einfluss auf das gegenwärtige Leben.

Maren Ade zeigt in ihrem hochgelobten in Cannes 2016 gelaufenen Film, wie irrig diese Annahme ist.

Weiterlesen: Do. 23.02.17 | 20:00

MoKi | Mo. 06.03.17 | 20:00

Montagskino - Filmklassiker

Zazie (Originaltitel: Zazie dans le métro)

(FR/IT 1960, 89 Minuten, Regie:Louis Malle)

zazieFür Filmfreunde gibt es im "Montagskino" an jedem ersten Montag im Monat um 20 Uhr ein Wiedersehen mit den großen Stars der Filmgeschichte.

Jeder Filmabend beginnt ab 18:30 Uhr mit einem zwanglosen Zusammensein, bei dem die kulinarischen Genüsse in Form selbst zubereiteter und leckerer Speisen im Vordergrund stehen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Der Preis für das Essen (ohne Getränk) beträgt 15,00 Euro und für den Film 5,00 Euro. Wer Lust hat, seine Kochkünste vorzuführen, kann sich mit guten Ideen im Büro melden.

Weiterlesen: MoKi | Mo. 06.03.17 | 20:00

Do. 09.03.17 | 20:00

La isla minima - Mörderland (Originaltitel: La isla minima)

(ES 2014, 105 Minuten, Regie: Alberto Rodriguez)

La-Isla-minimaDer spanische Film von Alberto Rodriguez gewann 2014/2015 mehr als 30 Film- und Festivalpreise und wurde für dieselbe Anzahl an Preisen nominiert.

Es ist ein Mystery-Thriller, der in der sumpfigen Landschaft Andalusiens spielt.

Weiterlesen: Do. 09.03.17 | 20:00

Intern. Frauentag | So. 12.03.17 | 10:00

Internationaler Frauentag 2017

Frauenfilm- und Tanzfestival

Kino Frauentag 1Eine Veranstaltung zum Internationalen Frauentag in Zusammenarbeit von KIK u. d. Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Stade.

Kartenbestellung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 04161/501-1510.

Hinweis: Für Kinderbetreuung und das leibliche Wohl ist gesorgt.

Gesamtpreis für alle Filme inkl. Frühstück und Kaffee und Kuchen 28.00 Euro | Kaffee u. Kuchen: 3,00 Euro

10:00 Uhr | Frauen-Filmfrühstück| anschließend Film | Eintritt € 12,00

„Lou Andreas Salome“ (D/A 2016, 110 Minuten, Regie: Cordula Kablitz-Post).

Der Film erzählt von der Schriftstellerin und Psychoanalytikerin Lou Andreas-Salomé. (1861-1937). Die Art ihrer persönlichen Beziehungen zu Friedrich Nietzsche, Rainer Maria Rilke und Sigmund Freud war und ist bis heute Gegenstand unterschiedlicher Interpretationen.

Weiterlesen: Intern. Frauentag | So. 12.03.17 | 10:00

Do. 23.03.17 | 20:00

Frühstück bei Monsieur Henri                                           (Originaltitel: L' étudiante et Monsieur Henri)  

(FR 2015, 95 Minuten, Regie: Ivan Calbérac)       

Frühstück bei Monsieur HenryEine französische Komödie, in der es um einen alten Grantler (Claude Brasseur) geht.

Auf Wunsch seines Sohnes sucht der alte Griesgram für seine viel zu große Wohnung eine Mitbewohnerin. Das wird die junge Studentin Constance (Noèmie Schmidt).

Weiterlesen: Do. 23.03.17 | 20:00

Do. 13.04.17 | 20:00

Cafè Belgica                

(BE/FR/NL 2016, 127 Minuten, Regie: Felix van Groeningen)

Cafe BelgicaDer belgische Film von Felix Van Groeningen hat drei „Protagonisten“: den Club „Cafè Belgica“, die beiden gegensätzlichen Brüder Jo und Frank und die Musik.

Der Club hatte ein reales Vorbild in Gent. Für seine ersten Gäste war er so etwas wie ein Wohnzimmer, bevor Ärger mit Ämtern, Sicherheitspersonal, Drogen und Gewalt dem ein Ende bereiteten.

Weiterlesen: Do. 13.04.17 | 20:00

Do. 20.04.17 | 20:00

Tschick                                                 

DE 2016, 93 Minuten, Regie: Fatih Akin)

TschickDie Verfilmung des gleichnamigen Romans von Wolfgang Herrndorf erzählt von zwei jugendlichen Außenseitern aus Berlin.

Die beiden machen sich zu Beginn der Sommerferien in einem gestohlenen Auto auf den Weg quer durch Ostdeutschland in Richtung Walachei.  auf den Weg.

Weiterlesen: Do. 20.04.17 | 20:00

Verkaufsausstellung

Kunst animation

So. 27.11.16 - So. 15.01.17 | Eintritt frei

Mehr

Besucher seit dem Relaunch am 01.07.2014

Heute 135 | Gestern 174 | Woche 907 | Monat 442 | Insgesamt 117181